Geschichten aus dem Altbau

Geschichten aus dem Altbau

#38 - Weiß wie Schnee und Pech im Unglück

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Time Code zum Beginn der neuen Geschichten

Falls ihr Folge 37 "Der Totengräber und Die Geisterstadt" noch nicht gehört habt, dann springt zu 29:14, denn ab da geht es direkt los mit den neuen Geschichten aus Folge 38 und ihr überspringt die Auflösung der vorherigen Folge!

ACHTUNG SPOILER - AUFLÖSUNG VON FOLGE #37

Auflösung Folge #37:

In der letzten Folge haben wir euch eine wahre und eine erfundene Geschichte erzählt!zwei wahre Geschichte erzählt! Christophs Geschichte über die Familie, die aufgrund der schweren Krankheit ihrer Tochter umzieht, um dem Krankenhaus näher zu sein, basiert auf den Ereignissen, die der Familie Snekedeker in den 80er-Jahren passiert sein sollen. Ihr Sohn Philip Snedeker litt an einer Krebserkrankung und bekam das Zimmer im Keller des neuen Hauses, welcher früher einmal das Zimmer eines experimentierfreudigen Bestatters gewesen sein soll. Der Fall der Snedekers wurde von Ray Garton niedergeschrieben und 1992 mit dem Buch "In a dark place" veröffentlicht. 17 Jahre später verfilmte Peter Cornwell das Buch und brachte die Story als "The Haunting in Connecticut" in die Kinos.

Auch wenn der Großteil der Ereignisse aus Christophs Geschichte genau so passiert sollen, sollte man diesen "wahren" Fall mal wieder mit etwas Vorsicht genießen. Die Snedekers wussten angeblich von dem lukrativen Deal, den die Familie Lutz aus dem Amityville Haus mit dem Verkauf der Rechte ihrer Story gemacht hatten und erhofften sich angeblich einen ähnlichen Geldsegen. Außerdem waren auch wie im Fall Amityville Ed und Lorraine Warren an der Aufklärung des Falles beteiligt. Ed Warren soll zudem folgenden Satz über die Snedekers zu Ray Garton gesagt haben, der für seine Recherchen mit der Familie mehrere Interviews führte:

"Oh, they’re crazy! Everybody who comes to us is crazy. Otherwise why would they come to us? You’ve got some of the story – just use what works and make the rest up. And make it scary. You write scary books, right? That’s why we hired you. So just make it up and make it scary"

Joschs Geschichte über den jungen Autofahrer, der aufgrund seines leeren Tanks gezwungen ist, in eine völlig verlassene Stadt zu fahren, ist angeblich genauso passiert und basiert auf einem Threat in einem Forum. Klingt natürlich quellentechnisch erst mal etwas mau - allerdings waren sich viele Kommentatoren des Threats sicher, dass an der Geschichte wirklich etwas Wahres, jedoch nichts Übernatürliches dran sein könnte. Die Geisterstadt soll nämlich angeblich nur für Übungszwecke für Militär, Polizei und anderen Spezialeinheiten der Regierung dienen. Künstlich errichtete Gebäude sollen die Durchführung verschiedene Manöver ermöglichen und realistische Bedingungen von Einsätzen schaffen. Die einzigen Menschen, die in solchen Städten jedoch regelmäßig zu gegen sind, sind diejenigen, die Stadt instand halten und Maschinen warten. Menschen wie der Glatzkopf aus Joschs Geschichte, der absolut genervt und mürrisch den "Tankstellenwart" "Kellner" und "Rezeptionisten" spielen musste.

Folge #38

In der ersten Geschichte geht es um ein mysteriöses Gewaltverbrechen und der zuständige Ermittler der Stockholmer Mordkommission Nicolai Lindqvist weiß nicht so recht weiter. Im Rotlichtbezirk der Stadt wird eine kreidebleiche Leiche gefunden. Anfangs hat niemand eine Vermutung darüber, was das Motiv für den Mord sein könnte und was es mit der schneeweißen Farbe der Haut der Toten auf sich hat, als dann allerdings der Obduktionsbericht eintrifft, wird es nur noch verworrener, obwohl er die ersten beiden Fragen beantworten kann!

In der zweiten Geschichte verschlägt es uns ins Gebirge. Bergsteiger Rudolfo macht sich auf, um den Gipfel der Turnisspitze zu erklimmen. Das Wetter scheint ihm anfangs in die Karten zu spielen und für die ersten Stunden kann er ein sportliches Tempo halten. Als dann jedoch die angesagte Schlechtwetterfront früher als im Wetterbericht angesagt, auf den Berg zurollt, wendet sich das Blatt. Doch zu Rudolfos Überraschung scheint er nicht der Einzige zu sein, der sich auf dem Trail zur Turnisspitze befindet!

Gaming aus dem Altbau

Wir sind auf Twitch! Und zwar jeden Dienstag und Donnerstag! Ab 20:00 Uhr zocken wir live auf Twitch

Abonniere unseren Kanal damit du in Zukunft keinen Livestream mehr verpasst! Hier Abonnieren

Wie du uns supporten kannst!

Falls du unseren Podcast finanziell unterstützen möchtet, kannst du dies auf folgenden Plattformen: Patreon und Steady. Diese Seiten sollen als Plattform für all diejenigen dienen, die gerne unsere Geschichten hören und sich bei uns bedanken wollen, etwas zurückgeben möchten oder uns gerne supporten. Da wir nicht wollen, dass es zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft kommt, sind aktuell auch keine Extras oder sonstige Vorteile für Supporter:innen geplant. Wir möchten euch, falls ihr das Bedürfnis habt uns zu unterstützen, lediglich eine Plattform bieten dies zu tun :)

Du möchtest uns gerne finanziell unterstützen, aber dir fehlen die finanziellen Mittel für eine monatliche Unterstützung oder dir gefällt keines der drei Unterstützerpakete? Auf Steady und Patreon bieten wir aktuell nur diese 3 Supporterpakete an. Falls du uns einmalig und mit einem Betrag deiner Wahl unterstützen möchtest, erreichst du uns auch auf Paypal.

Dein Koro Gutscheincode:

Klicke auf unsere Landingpage, nutze im Checkout unseren Gutscheincode "GADA" (Groß- und Kleinschreibung geht beides) und spare 5% auf deinen gesamten Warenkorb!

www.korodrogerie.de

Ansonsten freuen wir uns auch sehr darüber, wenn du uns bei Instagram folgst oder uns auf iTunes eine Bewertung schreibst!


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.