Geschichten aus dem Altbau

Geschichten aus dem Altbau

#27 - Das Labyrinth und Komischer Besuch

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Time Code zum Beginn der neuen Geschichten Falls ihr Folge 26 "Auf der Jagd und Ein schlechtes Omen" noch nicht gehört habt, dann springt zu 18:34, denn ab da geht es direkt los mit den neuen Geschichten aus Folge 27 und ihr überspringt die Auflösung der vorherigen Folge!

ACHTUNG SPOILER - AUFLÖSUNG VON FOLGE 26

Auflösung Folge #26:

In der 26. Folge haben wir euch, wie in Folge 25. eine wahre und eine falsche Geschichte erzählt. Joschs Geschichte über das teuflische Biest, was eine französische Gemeinde über Woche in Angst und Schrecken versetzt, basiert auf der wahren Geschichte der Bestie von Gévaudan, welche zwischen 1764 und 1767 Kinder, Jugendliche und Frauen in der Region Gévaudan auf grausamste Art und Weise tötete. Bis zu 100 Todesopfer und 75 Verletzte wurden dem Biest zugerechnet und durch die hohe Anzahl der Opfer wuchs der Druck auf den König, der daraufhin im Februar 1765 eine Treibjagd veranstaltete, an der über 20.000 Jäger teilnahmen. Erlegt wurde das angebliche Monstrum allerdings erst 2 Jahre später. Jean Chastel, ein Gastwirt und Tagelöhner, erlegte nämlich am 19. Juni 1767 mit einer geweihten Kugel aus Silber ein Untier. Woher die Bestie letztendlich stammte und was sie eigentlich genau war, wurde nie gänzlich aufgeklärt. Allerdings hielten sich über all die Jahre vier Theorien aufrecht, die sich mit der Herkunft des Monsters beschäftigten.

  1. Es handelte sich lediglich um ein großes Wolfsrudel. Durch die verschiedenen Beschreibungen der einzelnen Wölfe und damit einhergehenden "Stillen Post", sorgten die Menschen selbst für die Horrorgeschichte.

  2. Bei dem Biest handelte es sich um einen Löwen oder eine Hyäne, da es immer wieder mit einer Art Mähne und einem fleckigen Fell am Hinterteil beschrieben wurde.

  3. Der Klassiker: Das Biest ist ein Werwolf und konnte nur durch Jean Chastels Silberkugel getötet werden.

  4. Eine Kreuzung aus Wolf und Hund, die durch einen Menschen abgerichtet wurde und sogar eine Art Lederrüstung trug.

Christophs Geschichte ist frei erfunden, auch wenn vielleicht einige von euch bei dem Schiffsnamen "Nagflar" schon eine klare Vermutung hatten. Ein kürzlich unternommener Besuch an die Nordsee, die Erinnerung einer eigenen Klassenfahrt und das Videospiel "God of War" halfen bei der Inspiration.

Folge 27

In der 27. Folge von Geschichten aus dem Altbau geht es in der ersten Geschichte um die junge Architektur-Touristin Clarice, die nach St. Petersburg reist, um eines der vermutlich mysteriösesten Häuser der Welt zu besuchen. Das Nagant-Haus ist nämlich eigentlich mehr ein Labyrinth als ein Haus und hatte die Aufgabe seinen Bauherrn mit all den Gängen und Türen vor bösen Geistern schützen. Kurz nach Beginn der Führung durchs Haus seilt sich Clarice jedoch von der Gruppe ab, um alleine auf Erkundungstour zu gehen. Jedoch stellt sie ziemlich schnell fest, dass es besser gewesen wäre, die Gruppe nicht zu verlassen.

Danach geht es zu den Bensons, zum Baby Sitten. Lucy ist ein Teenager und verbringt, anders als die meisten in ihrem Alter, den Großteil ihrer Wochenenden damit, auf den Nachwuchs der wohlhabenden Familie Benson aufzupassen. Mr. Benson ist als Sammler für Kurioses stadtbekannt und so ist es für Lucy immer ein Erlebnis, nach neuen, merkwürdigen und exotischen Sammelobjekten Ausschau zu halten. Als sie an diesem Wochenende allerdings Mr. Bensons angeblich neustes Mitbringsel entdeckt, bekommt sie eine Gänsehaut. Denn obwohl Lucy nicht an Coulrophobie leidet, jagt ihr der lebensgroße Clown im Gästezimmer etwas Angst ein.

Patreon und Steady

Falls ihr unseren Podcast unterstützen möchtet, könnt ihr dies auf folgenden Plattformen: Wir haben jetzt eine Unterstützer-Seite auf Patreon und Steady. Diese Seiten sollen als Plattform für all diejenigen dienen, die gerne unsere Geschichten hören und sich bei uns bedanken wollen, etwas zurückgeben möchten oder uns gerne supporten. Da wir nicht wollen, dass es zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft kommt, sind aktuell auch keine Extras oder sonstige Vorteile für Supporter geplant. Wir möchten euch, falls ihr das Bedürfnis habt uns zu unterstützen, lediglich eine Plattform bieten dies zu tun :) Du möchtest uns gerne unterstützen, aber dir fehlen die finanziellen Mittel oder dir gefällt keines der drei Unterstützerpakete? Auf Steady und Patreon bieten wir aktuell nur diese 3 Supporterpakete an. Falls du uns einmalig und mit einem Betrag deiner Wahl unterstützen möchtest, erreichst du uns auch auf Paypal.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.